Björg – Sehnenschaden

Björg darf als Partner für „Abzeichenkurse“ wieder eingesetzt werden.

Diese Islandstute, Jahrgang 2003, zeigte seit einigen Jahren verstärkte „Gallen“ an den Hinterextremitäten. Genauere Diagnosen zeigen ein enges Fesselringband, das über 80% Verklebungen aufweist. Daraus resultierten Lahmheiten in der Hinterhand und die vermehrte Flüssigkeitsansammlung an den Sehnen.


Björg wurde über ein dreiviertel Jahr mit Blutegeln behandelt, unterstützt mit entsprechenden Kräutern.
Durch gezielte und kontrollierte Bewegung wurde die Stute wieder aufgebaut und läuft nun wieder im Reitunterricht. Unterstützt durch eine Hochpotenz im homöopathischen Bereich ist die Behandlung abgerundet.

Das könnte dich auch interessieren …