Vaengur- Leberschaden

Vaengur ist ein älterer Herr, bei dem mir im letzten Winter der zu träge Fellwechsel bereits aufgefallen war. Im Sommer darauf zeigte er einen Hufreheschub evtl. bedingt durch eine Gewichtsabnahme und fehlende Entgfitung. Ein Blutbild zeigte eine immense Überbelastung der Ausscheidungsorgane.

Nach der ersten Kräuterkur, speziell für die Leber und Niere, zeigten sich nur kleine Verbesserungen. Das ist normal, wenn man bedenkt, dass es kein ganz junger Hüpfer mehr ist. Die nachfolgende Kräuterkur habe ich dann speziell auf den Aufbau und die Erneuerung von Leberzellen, sowie die Unterstützung deren Arbeit zusammengestellt.

Die Kontrolle durch ein weiteres Blutbild zeigt die vollständige Regeneration der Leber!

Ein Wert ist noch ganz leicht überschwellig. Die Besitzerin macht jetzt im Frühjahr eine Stoffwechselkur, bei dem die Leber wieder angesprochen wird und der Fellwechsel leichter und schneller vonstatten geht.

Die Huforthopädin hat sich ebenfalls sehr lobend über das Hufhorn geäußert. Es wird stabiler, fester und ist nicht mehr so brüchig.

Bei älteren Pferden ist eine Leber-Nieren-Kur zwei Mal im Jahr anzuraten. 🙂

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.